Navigation anzeigen

Kartause Marienau

STAT CRUX, DUM VOLVITUR ORBIS

Das Kreuz steht, während die Welt sich dreht.

Kartause Marienau

Dieser Satz ist der Wahlspruch des Kartäuserordens und befindet sich auf dem 1962 gelegten Grundstein der Kartause Marienau.

Auf dem Gebiet der Kirchengemeinde St. Ulrich, Seibranz befindet sich die einzige Kartause im deutschsprachigen Raum. Seit 1964 führen hier die Kartäuser nach ihren Statuten ein Leben in Gebet und Kontemplation „unter ehrfürchtiger Wahrung der Trennung von der Welt und der dem beschaulichen Leben eigenen Übungen.“ Der Orden der Kartäuser geht zurück auf den hl. Bruno, der im 11. Jahrhundert nach Stationen in Reims, Burgund und Grenoble in der Einöde von Chartreuse das erste Kloster gründete.

Derzeit leben in der Kartause Marienau etwa 30 Priester- und Brudermönche in Abgeschiedenheit und Stille, wie es den Statuten des Ordens entspricht. Damit haben wir auf dem Gebiet der Seelsorgeeinheit eine ganz besondere Stätte des Gebets und des geistlichen Lebens, über die wir uns sehr freuen. Als „Christen in der Welt“ sind wir sehr dankbar für diesen besonderen Ort und fühlen uns verbunden mit den dort lebenden Brüdern und Patres, die uns durch ihr Ordenscharisma bereichern und bestärken.

Wie alle Kartausen kann die Marienau nicht besichtigt werden.

Kontakt

Kartause Marianau
88410 Bad Wurzach
Tel.: 07565 / 1201
Fax: 07565 / 91 238
Kartause Marienau